Error message

Notice: Undefined index: disabled_javascripts in eu_cookie_compliance_page_build() (line 306 of /var/WebServices/home/www/Virtual-Hosts/www.sii.bz.it/sites/all/modules/eu_cookie_compliance/eu_cookie_compliance.module).

Südtirol Pass | AltoAdige Pass - FAQ - VERTRAG

Der Dienst wird automatisch aktiviert, indem Sie beim Ausfüllen des Antrages unter "Kontakte" Ihre Handynummer (um den Dienst via SMS zu aktivieren) und/oder Ihre Emailadresse (um den Dienst via E-Mail zu aktivieren) eingeben. Falls Sie noch keinen Hinweis via SMS oder E-Mail erhalten haben, kontrollieren Sie bitte in Ihrem "Südtirol Pass" - Portal, ob die Daten vorhanden und korrekt eingegeben worden sind.

Um einen Südtirol Pass-Vertrag aufzulösen, muss man sich an einen Fahrkartenschalter wenden und das passende Formular ausfüllen. Nachdem man das Formular ausgefüllt hat, muss es zusammen mit dem SüdtriolPass am Fahrkartenschalter abgegeben werden.

Im Falle eines Südtirol Pass mit SEPA-Lastschrift ist nichts weiteres notwendig. Der Südtirol Pass wird deaktiviert und der geschuldete Betrag bei der nächsten Rechnung abgebucht.

ACHTUNG! Wird der Südtirol Pass in der Phase der Rechnungsausstellung abgegeben, dann kann es sein, dass die Schließung des Kontos erst in der Verrechnungsphase erfolgt. Der Nutzer könnte daher noch bis zu 2 Rechnungen nach Abgabe des Südtirol Pass bekommen.

Im Falle eines Südtirol Pass mit Prepaid-Account muss man im Formular die Bankkoordinaten eines gültigen Bankkontos angeben.
Dies ist notwendig, um den übrigen Geldbetrag im virtuellen Prepaid-Konto nach erfolgter Endberechnung zurückzuzahlen.
Ist der Betrag (Endguthaben >0), wird er mit einer Überweisung zurückgezahlt.
Ist der Betrag (Endguthaben <0), wird eine Rechnung mit der geschuldeten Summe ausgestellt, die dann mittels Überweisung beglichen werden muss.

Besitzt der Nutzer kein Bankkonto, muss er sich an STA - Südtiroler Transportstrukturen AG (Gerbergasse 60, Bozen) wenden, um die Differenz nach erfolgter Endberechnung zu erhalten.

ACHTUNG! Nach erfolgter Abgabe des Südtirol Pass muss man bis zu 3 Monate abwarten, bevor man den Restbetrag zurückbezahlt bekommt (falls ein Guthaben vorhanden ist) oder bevor die Rechnung ausgestellt wird (falls ein geschuldeter Betrag vorhanden ist). Diese Verspätung ist für die Gewährleistung einer korrekten und definitiven Endberechnung aller durchgeführten Transaktionen notwendig.

Das Duplikat für Südtirol Pass, EuregioFamilyPass Südtirol, Südtirol Pass abo+ und Südtirol Pass 65+ kostet 20 Euro.

Der Südtirol Pass kann nach Erhalt direkt aktiviert werden, sobald der Inhaber alle nötigen Dokumente für die Aktivierung in seinem persönlichen Benutzerkonto abgelegt oder per Post an die Servicestelle zurückgeschickt hat.

Die Familie muss in Südtirol ansässig sein und der Beantragende muss mindestens ein Kind unter 18 Jahren haben.

Ich kann den Südtirol Pass online vom persönlichen Benutzerkonto aus oder am Fahrkartenschalter blockieren und ein Duplikat anfordern. Weiters kann der Verlust telefonisch unter der Telefon-Hotline InfoMobiliät 840 000 426 gemeldet werden. Das Duplikat kostet 20 Euro.

  1. Automatische Abbuchung vom eigenen Kontokorrent (Sepa Direct Debit - empfohlene Lösung)
  2. Regelmäßiges Aufladen:
    • am Fahrkartenschalter,
    • an den Fahrkartenautomaten,
    • an Bord des Fahrzeuges (für einige Konzessionäre),
    • mittels Kreditkarte über das eigene Benutzerkonto unter www.suedtirolmobil.info/suedtirolpass/
    • oder über Internet Banking (bei den ermächtigten Bankinstituten).

Die Erneuerung der jährlichen Gültigkeit erfolgt automatisch.

  • Steuernummer des Antragstellers und eventuell der anderen Familienmitglieder (Ehepartner, minderjährige Kinder falls Südtirol Pass gewünscht).
  • Falls Sie bereits ein Abonnement besitzen: Nummer des aktuellen Abonnements für den Nahverkehr.
  • Wer die Zahlungsmodalität „Bankeinzug“ wählt: Bankkoordinaten (IBAN, SWIFT/BIC Code, Bank und Agentur).

Der Südtirol Pass kann von allen Bürgerinnen und Bürgern der Europäischen Union und der Schweiz, sowie von Personen, die in Südtirol arbeiten, zur Schule gehen oder studieren, angefordert werden.